Grundlagenpraktikum

Das ILEA bietet folgende Versuche an:

 

Versuch Basis-1
Eigenschaften einfacher Bauelemente und Anwendung von Messgeräten
(1. Semester)

Identifikation von Bauelementen wie Ohmscher Widerstand, Spule, Kondensator und Diode anhand der Strom-Spannungs-Kennlinie.
Verhalten der Bauelemente bei Gleichspannung und bei Wechselspannung.
Anwendung von Messgerten zur Strom- und Spannungsmessung.
Aufnahme einer Diodenkennlinie.
Einweggleichrichtung und Glättung der gleichgerichteten Spannung.
Hochpass und Tiefpass.
 

Versuch 002
Gleichstrommaschine
(2. Semester)

Prinzipieller Aufbau und Funktion der Gleichstrommaschine.
Schaltungen und Betriebsverhalten.
Technischer Aufbau der Gleichstrommaschine.
Anlassen des Motors.
Messen der Ankerströme.
Feldschwächung zur Drehzahleinstellung.
Drehrichtungsumkehr.
Generator- und Motorbetrieb.
Messung der Leerlaufkennlinie, der Drehmoment-Drehzahl-Kennlinie und des Wirkungsgrades.
 

Versuch 007
Asynchronmaschine
(4. Semester)

Bedeutung und Aufbau der Drehstrom-Asynchronmaschine.
Erzeugung des Drehfeldes im Ständer.
Die prinzipielle Wirkungsweise der Maschine.
Betriebsverhalten und Betriebszustände der Maschine.
Messung der Leerlaufkennlinie und der Kurzschlusskennlinie.
Belastungsversuch mit Nennspannung und reduzierter Spannung.
Ermittlung der Stromortskurve aus der Messung.
Wirkungsgradbetrachtung.
 

Versuch 008
Synchronmaschine
(4. Semester)

Aufbau und prinzipielle Wirkungsweise.
Anlassen der Synchronmaschine.
Aufnahme von Leerlauf- und Kurzschlusskennlinie der Synchronmaschine.
Synchronisierung der Maschine am Drehstromnetz mit Hilfe der Synchronisierschaltung.
Untersuchung des Betriebsverhaltens der Maschine am starren Netz.
Wirkungsgradbetrachtung.
Beobachtung des Polradwinkels.
Generatorischer und motorischer Betriebszustand.
 

Versuch 031
Elektronischer Hochsetzsteller und Hydraulischer Widder
ein elektrisch-hydraulisches Analogon (1. Semester)

Ein elektronischer Hochsetzsteller dient zur optimalen Anpassung eines Gleichstromverbrauchers mit hoher Betriebsspannung an einen Generator (Batterie) mit niedriger Spannung.
Im Versuch soll z. B. eine handelsübliche Leuchtstofflampe (130 – 220 V) mit einer Autobatterie (24 V) betrieben werden.
Das Analogon "Hydraulischer Widder" – ein Modell wird in diesem Versuch untersucht – überträgt entsprechend Wasser von einem niedrigen auf einen höheren Wasserstandspegel.
 

Versuch 036
Gesteuertes Gleichrichten
eine wichtige Art der Umformung elektrischer Energie (4. Semester)

Ein Großteil elektrischer Energie wird in Form von Gleichstrom verbraucht.
Der gesteuerte Gleichrichter gestattet eine nahezu trägheitslose Steuerung des Energiezuflusses auf niedrigem Leistungsniveau und damit eine optimale Zubereitung der Energie für den Verbraucher.
 

Versuch 037
Halbleiterbauelemente der Leistungselektronik, Eigenschaften und Anwendungen in typischen Schaltungen
(2. Semester)

Im Versuch sollen die Halbleiterbauelemente Diode, Transistor, Thyristor und Triac vorgestellt und miteinander verglichen werden.
Hierbei werden diese Bauelemente hinsichtlich ihrer Schaltungsfunktion untersucht.
Zum besseren Verständnis wird dann für jedes dieser Elemente eine typische elektronische Schaltung aufgebaut und betrieben.